Erste Schritte nach erfolgreicher Shopinstallation

Sie haben Ihren PrestaShop installiert? Prima.
Diese 10 Schritte sollten nun als nächstes durchgeführt werden

1Wartungsmodus aktivieren
Im ersten Schritt deaktivieren Sie Ihren Shop! So können Sie ihn in Ruhe anpassen, ohne dass Ihr Shop zu früh von Suchmaschinen indexiert wird.
So aktivieren Sie den Wartungsmodus.
2Logo und Thema
Im zweiten Schritt fügen Sie das Logo hinzu. Es erscheint in Ihrem Shop, Ihren E-Mails und auf Ihren Rechnungen. Nehmen Sie sich dafür Zeit und bedenken Sie, dass das Logo optimal zu Ihrem Universum und Ihrer Aktivität passt!
Anschließend installieren Sie sich ein Layout (Grafikthema), dass die Erscheinung und Ergonomie Ihres Shops näher definiert. Was genau stellen Sie sich für Ihren Shop vor? Sie haben zwei Möglichkeiten: Ein normales Thema und ein mobiles Thema oder ein Responsive Webdesign, das sich automatisch an Gerät und Bildschirmgröße anpasst.
Vernachlässigen Sie Besucher über mobile Geräte auf keinen Fall!
3Ihre allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)
Die AGBs sind sehr wichtig. Die Inhalte der AGBs sind innerhalb der verschiedenen Vertragsformen gesetzlich vorbestimmt. Sie definieren die „Regeln“ Ihres Shops. Bestellung, Lieferung, Bezahlung, Widerruf… und alles weitere, was die Bedingungen Ihres Shops ausmacht, muss auf dieser Seite erscheinen. Meistens befinden sich die AGBs am unteren Seitenrand und Ihre Kunden müssen bei der Bezahlung bestätigen, dass Sie Ihre AGBs zur Kenntnis genommen haben.
Bitte nehmen Sie sich ausreichend Zeit für die Erstellung Ihrer AGBs!
4Die “Über uns”- und “Kontakt”-Seiten
Die “Über uns”-Seite hilft Ihnen, sich vorzustellen, Ihre Werte zu vermitteln und Ihre Kunden über die Produkte zu informieren, die Sie verkaufen. Erstellen Sie also eine “Über uns”-Seite, die vollständig und informativ ist!
Für Ihre “Kontakt”-Seite bietet sich ein Kontaktformular an. Es verbindet Sie mit Ihren Kunden und ermöglicht Ihnen die Interaktion mit Ihren Kunden. Anfragen können darüber sehr gut bearbeitet werden.
5Kategorien erstellen und organisieren
Eine Strukturierung Ihres Katalogs ist sehr wichtig! Sie müssen Kategorien und Unterkategorien erstellen. Bei der Erstellung der Struktur Ihres Shops, sollten Sie aber auch an eventuelle Weiterentwicklungen denken, die Sie später einführen könnten. Das erspart Ihnen später eine Neuorganisation Ihres Katalogs.
Ziehen Sie Kategorien vor und vermeiden Sie, wenn möglich Unterkategorien, die die Produktsuche eine Etappe erweitern. Bei einem umfangreichen Katalog ziehen Sie ein Rich Menu oder eine Facettennavigation in Betracht.
6Produkte erstellen
Die Produkte sind das Herzstück Ihres Shops! Beschreiben Sie sie mit so vielen hilfreichen Details wie möglich und fügen Sie aussagekräftige Bilder ein. Der Inhalt des Produktdatenblatts muss Schlüsselwörter enthalten, die von den Suchmaschinen indexiert können werden und Ihnen damit den gewünschten Traffic bringen.
Nehmen Sie sich genügend Zeit, um Ihre Produkte anzulegen und alle notwendigen Informationen einzupflegen!
7Zahlungsmethoden einführen
Damit Ihre Kunden auf Ihrer Seite bezahlen können, müssen Sie Ihnen verschieden Zahlungsmethoden anbieten. Ihnen stehen mehrere Lösungen zur Auswahl:
  • E-Wallets: Erstellen Sie in wenigen Stunden ein Konto und ermöglichen Sie Ihren Kunden die Bezahlung über ein spezifisches Konto oder eine Kreditkarte.
  • Ein Übereinkommen mit Ihrer Bank mit dem Sie Beträge direkt von Konten einziehen können.
  • Paypal
  • Vorkasse
  • ect.
  • 8Versandoptionen erstellen
    Um die Versandoptionen zu aktivieren, müssen Sie den Spediteur bestimmen, mit dem Sie zusammen arbeiten möchten. Vergessen Sie nicht, dass es je nach Land sehr große Unterschiede gibt!
    Anschließend müssen Sie die Preis- oder Gewichtsspannen definieren, um die Anpassung der Transportkosten an die jeweiligen Produkte oder Ihre Konditionen zu ermöglichen. (Sie können zum Beispiel die Versandkosten ab 100€ erlassen.)
    Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, um die Transportregeln zu definieren!
    9PrestaShop Module hinzufügen und aktivieren (Slideshow, Cross-Selling…)
    Wenn Ihr Shop an den Start geht, sind einige Funktionen (Module) noch nicht aktiviert. Sie müssen erst konfiguriert werden. Das ist der Fall für Slideshows, in die Sie noch Visuals oder Links, Zusatzprodukte, Social Media Buttons etc. einfügen möchten.
    Hier erfahren Sie, wie Sie PrestaShop Module aktivieren.
    10Letzte Etappe: Testing und Überarbeitungen
    Ihr Shop ist nun funktionsfähig gestaltet und alle Artikel sind eingestellt?Jetzt sollten Sie sicherstellen, dass auch alles korrekt funktioniert! Klicken Sie sich durch Ihre Seiten, imitieren Sie das Verhalten Ihrer Besucher, versuchen Sie auf Ihrer Seite zu kaufen. So vergewissern Sie sich, dass auch wirklich alles perfekt funktioniert.
    Nach erfolgreichem Testing können Sie den Wartungsmodus deaktivieren.
    Nun ist Ihr Shop fertig und Sie können Ihre ersten Besucher und Bestellungen in Empfang nehmen!

    Gern helfen wir Ihnen zu allen Fragen bezüglich Ihres Shops. Wir freuen uns auf Sie.

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen